Die Yamamoto Neue Schädelakupunktur (YNSA) erfreut sich seit mehr als 40 Jahren weltweit immer größerer Beliebtheit. Nach der Ohrakupunktur ist die Schädelakupunktur mittlerweile das zweithäufigste genutzte Mikrosystem in der Akupunkturwelt. Wegen der einfachen Durchführung, der großen Zuverlässigkeit und der sehr raschen Wirksamkeit wird die YNSA gerne in der Neurologie, Orthopädie, Schmerztherapie, bei Notfallsituationen und im Rettungsdienst zum Einsatz gebracht.

Anwendungsbereiche in der Notfallmedizin

Die Akupunktur bietet eine effiziente und ergänzende Therapieoption zu bestehenden schulmedizinischen Notfalltherapien. Sowohl aus ethischen Gründen, aber auch ganz besonders aus volkswirtschaftlichen Gründen der Kostenersparnis könnte der Einsatz von Akupunktur auch in der Notfallmedizin einen festen Stellenwert erreichen.

Interview mit Dr. Schockert – Experte für Y. Neue Schädelakupunktur

thomas_schockertSimulation.Tirol: „Wo konntest du die Akupunktur Technik in der Notfallmedizin deiner Erfahrung nach gut einsetzen?“

Dr. Schockert: „In den vergangenen Jahren habe ich die YNSA mehrfach supportiv oder als alleiniges Heilverfahren im notärztlichen Rettungsdienst und im kassenärztlichen Notdienst erfolgreich einsetzen können:

=> beim akuten apoplektischen Insult
=> bei verschiedenen Schmerzindikationen
=> bei akuter Nierenkolik
=> bei Alkoholintoxikationen
=> bei durch Asthma bedingter Dyspnoe

Gerade die YNSA, wie auch andere Mikrosysteme, bietet die Möglichkeit, über die Anwendung nur weniger Punkte eine effiziente Therapie durchzuführen. Bei Asthma habe ich mehrfach sowohl den parietalen Yin-Ypsilon-Punkt Lunge wie auch den Hirnnervenpunkt Lunge in Kombination mit dem Yin-Basispunkt E als alleiniges Heilverfahren oder supportiv in der Asthmatherapie einsetzen können. Nach meiner Erfahrung sind die positiven und beruhigenden Einflüsse durch Akupunktur beim Asthma mindestens genauso schnell wirksam wie der Einsatz intravenös applizierter Medikamente.“

Simulation.Tirol: „Wir haben gehört, die YNSA Technik eignet sich auch bei Harnverhalt, ist das richtig?“

Dr. Schockert: „Da es in vielen Rettungswagen (RTW) keine Urineinmal- oder -dauerkatheter gibt, ist der Einsatz der YNSA beim akuten Harnverhalt eine nützliche Option, Schmerzen zu reduzieren und den insbesondere in ländlichen Gegenden oft langen Weg in die Klinik zu erleichtern oder sogar überflüssig zu machen.“

Simulation.Tirol: „Konntest du schon durch die Anwendung der Akupunktur in der Notfallmedizin drohende Nebenwirkungen verhindern?“

Dr. Schockert: „Bei akut aufgetretendem vernichtendem Kopfschmerz wird oft Aspisol als Analgetikum injiziert; der Patient (u. a. auch meine Schwägerin) verstarb an der vorliegenden Gehirnblutung. Akupunktur hätte hier wahrscheinlich weniger Schaden angerichtet.“

Wie wir Thomas kennen lernten und alles begann …

Als wir Dr. Schockert Thomas beim PALS Kurs kennen lernen durften, dauerte es nicht lange, bis er uns von seinem Baby „Yamamoto Neue Schädelakupunktur“ erzählte. Gespannt lauschten nicht nur wir seinen Worten in der Pause, sondern alle PALS-TeilnehmerInnen waren von der Idee von Beginn an gefesselt: Notfallmedizin und Akupunktur? Was hat es damit auf sich? Doch Dr. Schockert Thomas hatte einige positive Geschichten und Erfahrungen zu teilen, wie er erfolgreich und schnell am Notfallort seinen Patienten helfen konnte.

„Das möchten wir auch können!“ dachten sich die Trainer von Simulation.Tirol. Dieses Kursformat wäre in Tirol ein voller Erfolg! Warum bringen wir dann das Kursformat nicht nach Österreich?

Good News für dich: wir bringen Dr. Schockert nach Tirol

Wir sind voller Freude und sehr stolz, dass wir den charismatischen Arzt Dr. Thomas Schockert überzeugen konnten, bei uns regelmäßig Akupunktur-Kurse abzuhalten. Danke lieber Thomas für dein Vertrauen, dass wir dich als einen unserer Referenten gewinnen konnten.

8 DFP Punkte beantragt und Kleingruppen-Unterricht

Natürlich rütteln wir von Simulation.Tirol nicht an unseren Grundsätzen: daher garantieren wir dir auch dieses Mal maximale Praxislastigkeit und Kleingruppen-Unterricht zu maximal 9 Personen! Auch haben wir um 8 DFP Punkte angesucht. (Der Kurs befindet sich derzeit in Approbation.)

Ja, ich interessiere mich für den Akupunktur Kurs mit Dr. Thomas Schockert.
Hier findest du weitere Informationen!