Simulation.Tirol war heute zu Gast auf Schulung im Hotel Edelweiss & Gurgl in Obergurgl:

Einzig der späte Wintereinbruch machte uns noch beinahe einen Strich durch die Rechnung, als wir uns am 27. April abends in Richtung dem wunderbaren Hotel begaben.

Dichtester Schneefall, Schneefahrbahn und 4 Sommerreifen sind keine gute Kombination, noch dazu wenn man mit 300 Kilogramm Gepäck mit einem Transporter starke Steigungen bewältigen muss J

Doch das Glück war auf unserer Seite und pünktlich gegen 21:00 trafen wir im winterlichen Obergurgl ein und fanden auch gleich das schöne Hotel Edelweiss & Gurgl, wo wir morgen 9 hochmotivierte Mitarbeiter treffen sollten: eine High-Tech Erste-Hilfe Schulung für Hotelpersonal stand nämlich an der Tagesordnung.

Nach einem super leckeren Frühstück nahmen wir alle TeilnehmerInnen in Empfang. Von Anfang an war das Personal gut gelaunt, hoch motiviert und dankbar, bei der modernsten Art heute Erste-Hilfe zu erlernen dabei sein zu dürfen. Dank echten Patienten – unsere Simulatoren können sprechen, atmen, blau im Gesicht anlaufen – und einem anschließenden Audio und Video-Debriefing war der Tag für alle TeilnehmerInnen kurzatmig und super spannend.

Die Instruktoren und Trainer der Simulation.Tirol – alles erfahrene Oberärzte aus dem Beriech Notfallmedizin und Intensivmedizin – gaben wertvolle Tipps und Tricks bei allen Praxis Stationen und standen mit Rat und Tat zur Seite. Ziel war es, 100% Praxislastigkeit zu bieten.

Es wurden Basic Life Support Maßnahmen, wie eine nach aktuellen Richtlinien konforme hochwertige Herzdruckmassage, eine effektive Maskenbeatmung bzw. Mund-zu-Mund Beatmung am Vormittag in Kleingruppen zu je zwei Personen geübt und gelehrt. Dabei legten wir viel Wert auf eine gute Thorax-Kompressionstiefe, gute Entlastung und richtige Druck-Frequenz. Dank CPR Feedback System bekamen unsere TeilnehmerInnen eine objektive Rückmeldung über deren Herzdruckmassage Qualität und konnten dadurch ihre Massage des Herzens optimieren.

Anschließend folgte unsere beliebte Defibrillator Schulung, es wurde der Umgang mit einem AED (automatischen externen Defibrillator) geübt, auf Sicherheitsaspekte eingegangen und der richtige Umgang im Schnee und im Gefahrenbereich geübt.

Selbstverständlich gingen wir wie immer auf jeden Teilnehmer ein, welche Lehrinhalte von jedem einzelnen abseits den Standardinhalten noch gewünscht wären: so übten wir auf Wunsch eine Verbrennung eines Kleinkindes, das beim Spielen vom Kellner mit heißem Tee verbrüht wurde. Es zählt hier jede Sekunde, denn es gilt möglichst viel Gewebe zu retten. Indem sich hier 2015 in den aktuellen Notfall-Leitlinien sehr viel getan und geändert hat, konnten wir so gut wie jeden Teilnehmer mit den neuen empfohlenen Therapie-Richtlinien verblüffen. Kaltes Wasser als Therapie der Wahl war eben gestern.

Schwere Schnittverletzungen können jederzeit und überall auftreten, ein Verbluten des Betroffenen schnell überfordern. Daher lernten unsere Kunden heute, wie man Extremitäten schnell und einfach abbinden kann. Aus einfachen Kleidungsstücken und einem Löffel ist es im Handumdrehen möglich, schnell und gekonnt einzugreifen und Leben zu retten.

Da uns Kinder besonders am Herzen liegen und leider Ersticken die Todesursache Nummer 1 darstellt, gingen wir selbstverständlich darauf ein, wie man kritische von unkritischen Erstickungssituationen schnell trennen kann und wie man bei Kindern den Fremdkörper mit effektiven Maßnahmen und mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder entfernen kann.

Der Tag war so kurzatmig, dass alle Teilnehmer als begeisterte Simulation.Tirol Anhänger in ihr wohlverdientes Wochenende starten. Wir bedanken und für die Gastfreundschaft bei Familie Scheiber, speziell bei Tanja und Lukas und bei Magdalena für die nette Korrespondenz im Vorfeld und die Organisation der Räumlichkeiten und Mitarbeiter.

Wir freuen uns, wenn wir wie bereits angesprochen im November wiederkommen dürfen und wünschen bis dahin einen erholsamen Sommer und alles Liebe und viel Gesundheit!

Du bist an einem Ersthelfer-Kurs oder an einem Auffrischungskurs Erste-Hilfe interessiert? Dann klicken auf den roten Button!

Kurse für Firmen und Hotels

Training am Simulator. Patient befindet sich gerade im Herzkreislaufstillstand.

Nachbesprechung in Kleingruppen nach jedem Szenario. Hier lernen unsere TeilnehmerInnen.

Alles im Blick Dank modernster medizinischer Simulation.

Basic Life Support und ABCDE Approach Schulung.

Kurse für Firmen und Hotels

Lust auf perfekte Inhalte?

Wenn du uns eine kleine Chance auf Tracking lässt, dann können wir dir die besten Inhalte für dein Interesse an der Notfallmedizin & unseren Kursen servieren. Dafür bitten wir dich, die Cookies zu akzeptieren. Mehr erfahren.

Du musst eine Option wählen, um weiter surfen zu können.

Deine Einstellung wurde gespeichert!

Mehr erfahren

Mehr Information zum Datenschutz

Wir respektieren deine Privatsphäre. Deshalb haben wir die Möglichkeiten geschaffen, dass du die Datenerfassung auf dieser Website auf ein MInimum reduzierst. Tracking-Cookies kannst du sogar komplett ausschaflten.
ABER ACHTUNG: Wenn du uns nicht die Möglichkeit für diese Cookies gibst, können wir dir nicht den perfekten Service bieten. Wir können dich nicht perfekt auf neue Inhalte über verschiedene Kanäle aufmerksam machen und du bekommst unsere Aktionen nicht mit. Wenn du uns die Chance auf Tracking-Cookies lässt, dann gibt es im Internet weniger unnötige Werbung und mehr nützliche Informationen für dich. Daher musst du dich für eine dieser Optionen entscheiden. Hier erfährst du, was Sie bedeuten.

  • Ich akzeptiere alle Cookies:
    Damit erlaubst du uns den Einsatz aller Cookies. Darunter sind z.B.: Google- und Facebook-Tracking-Cookies.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Nur notwendige Datenerfassung für den Betrieb dieser Webseite.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit wieder ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück