Diese Woche durften wir 15 MitarbeiterInnen des Alpenresort Schwarz zum Ersthelfer ausbilden. Hier findest Du alle Fotos, die Evaluierungen und den Kursbericht.

Ersticken, ertrinken, starke Blutung, Herzinfarkt oder Schlaganfall?

Für das Team rund um das Alpenresort Schwarz kein Problem mehr. Nach 2 Tagen intensiver Schulung sitzen alle Handgriffe der ausgebildeten Ersthelfer. In Kleingruppen schulte unser Facharzt Dr. Daniel Pehböck MitarbeiterInnen auf drohende Unfälle im eigenen Hotel.

Jetzt Ersthelferkurs buchen: www.ersthelferkurs.at

Stabile Seitenlage und Rautek Griff

Wie erkennt man einen Notfall? Wie aktiviert man die Rettungskette? Wann dreht man einen Patienten in die stabile Seitenlage?

Zu Beginn unserer Ersthelferkurse üben wir die Bergung eines Verunfallten mittels Rautek Griff, das Öffnen der Atemwege, das Prüfen der Atmung und das Drehen in die stabile Seitenlage. Schritt für Schritt führt das Ärzteteam der Simulation.Tirol durch den Erste-Hilfe Grundlagen Jungel.

stabile seitenlage

Der Rautek Griff hilft dir zum Beispiel, wenn du jemanden aus einem brennenden Auto oder aus einer Sauna bergen musst:

bergung eines verunfallten

Es blutet! Was kann ich tun?

Ein Koch schneidet sich mit seinem Messer in den Arm, du musst nun blitzschnell richtig reagieren und den Arm abbinden. Wie das geht, lehrten wir in einem praxislastigen Workshop – durch einfache Hausmitteln wie Tüchern, Löffeln oder Gürteln können unsere ausgebildeten Ersthelfer nun effektiv und schnell die Blutung zum Stehen bringen:

arm abbinden blutung

Eine Reanimation im eigene Hotel. Die Horror Vorstellung schlechthin!

Ein Gast kollabiert während einer Feier, wird bewusstlos und verliert die Atmung. Nun musst du so schnell es geht mit der Herzdruckmassage starten. Genau das war die Aufgabe gestern für 8 MitarbeiterInnen des Hotel Schwarz: wir übten jeden Handgriff so lange, bis die Abläufe in Fleisch und Blut übergingen:

herzstillstand

Ein Kind ertrinkt im Hotelpool! Was kannst du tun?

Dieses Szenario beschäftige die TeilnehmerInnen mehrmals. Kinder ertrinken lautlos, es stellt in Österreich die 2. häufigste Todesursache bei Kindern dar. Somit legen die Ärzte und Trainer der Simulation.Tirol immer großen Wert darauf, beim Ertrinkungsunfall sattelfest zu sein. Sollte es jemals in naher Zukunft soweit kommen – was wir niemandem wünschen – so sei gesagt, dass das Team des Alpenresort Schwarz rund um Familie Pirktl bestens darauf vorbereitet ist:

rettungsdecke

Jetzt Ersthelferkurs buchen: www.ersthelferkurs.at

Erstickungsanfall im Speisesaal!

Niemand ist davor gefeiht: Kleinkinder ersticken leicht und schnell. Es stellt die häufigste Todesursache für Kinder dar. Somit muss im Falle des Falles jeder Handgriff sitzen. Wir übten den Heimlich Handgriff, gaben Tipps wie man ein Ersticken erkennen kann und wie man das Risiko dafür weitgehend minimieren könnte:

heimlich handgriffkind erstickt

Evaluierungen wie im Bilderbuch

Evaluierungen können nicht erfreulicher sein. Wir bedanken uns vielmals für euer tolles Engagement und geben das Lob an das Team Alpenresort Schwarz zurück. Ihr ward spitze und könnt stolz auf euch sein!

Hier findest du die Evaluierungen in original Handschrift

Grosse Fotogalerie

video analyse video debriefing zoll aed 3 nordkette reanimation

Jetzt Ersthelferkurs buchen: www.ersthelferkurs.at

kammerflimmern katharina pirtkl kurs ersthelfer kursteilnehmer lukas haas erste-hilfe kurs ersthelfer ausbildung

Jetzt Ersthelferkurs buchen: www.ersthelferkurs.at

ersthelferrkurs hands only Jetzt Ersthelferkurs buchen: www.ersthelferkurs.at

Lust auf perfekte Inhalte?

Wenn du uns eine kleine Chance auf Tracking lässt, dann können wir dir die besten Inhalte für dein Interesse an der Notfallmedizin & unseren Kursen servieren. Dafür bitten wir dich, die Cookies zu akzeptieren. Mehr erfahren.

Du musst eine Option wählen, um weiter surfen zu können.

Deine Einstellung wurde gespeichert!

Mehr erfahren

Mehr Information zum Datenschutz

Wir respektieren deine Privatsphäre. Deshalb haben wir die Möglichkeiten geschaffen, dass du die Datenerfassung auf dieser Website auf ein MInimum reduzierst. Tracking-Cookies kannst du sogar komplett ausschaflten.
ABER ACHTUNG: Wenn du uns nicht die Möglichkeit für diese Cookies gibst, können wir dir nicht den perfekten Service bieten. Wir können dich nicht perfekt auf neue Inhalte über verschiedene Kanäle aufmerksam machen und du bekommst unsere Aktionen nicht mit. Wenn du uns die Chance auf Tracking-Cookies lässt, dann gibt es im Internet weniger unnötige Werbung und mehr nützliche Informationen für dich. Daher musst du dich für eine dieser Optionen entscheiden. Hier erfährst du, was Sie bedeuten.

  • Ich akzeptiere alle Cookies:
    Damit erlaubst du uns den Einsatz aller Cookies. Darunter sind z.B.: Google- und Facebook-Tracking-Cookies.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Nur notwendige Datenerfassung für den Betrieb dieser Webseite.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit wieder ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück