Viele Patienten leiden unter Mikroangiopathie. Ob Raucherbein, Durchblutungsstörungen auf Grund langjähriger Diabetes-Erkrankung oder Maculadegeneration – durch intravenöse Sauerstofftherapie kannst du nun Schmerzen und Symptome lindern. Wie das geht erfährst du am 19. September 2019 bei der kostenlosen Infoveranstaltung in Hall in Tirol.

Intravenöse Sauerstofftherapie (IOT) – was ist das?

Die intravenöse Sauerstofftherapie oder Oxyvenierungstherapie ist eine Reiztherapie, bei der Sauerstoff in geringen Dosen intravenös verabreicht wird. Zum einen werden dadurch die intravenös eintretenden Sauerstoffbläschen vom Immunsystem erkannt und „angegriffen“, was zu einer immunmodulierenden Wirkung führt. Zum anderen kommt es durch die Sauerstoffbläschen zu einer Reizung der Gefäßinnenwand, was zu einer Ausschüttung von körpereigenen und vasodilatativen Stoffen wie z.B. Prostacyclin führt. Dadurch kann ab sofort Patienten mit Durchblutungsstörungen oftmals geholfen und Schmerzen gelindert werden.

Oxyven_B1A3959

Kostenlose 2 stündige Infoveranstaltung am 19.9.2019 in Hall in Tirol

Die genauen Wirkmechanismen und die Funktionsweise der intravenösen Sauerstofftherapie stellen wir bei unserem Workshop am 19.9.2019 vor. Dazu laden wir dich herzlich ein. Für Speis und Trank ist im Anschluss gesorgt! Wir freuen uns auf dein Kommen.

Uhrzeit: 16:00-18:00

Wir laden zum Abendessen um 18:00-20:00.

Kursort: Hall in Tirol, Schlöglstrasse 57 – Nähe Innsbruck

Ja, ich möchte mich zur kostenlosen 2-stündigen Infoveranstaltung anmelden.