schockraum-training-header

Schockraumtraining

Hier trainierst du, Notfälle im Krankenhaus zu meistern

DFP-Anzahl:

9 Punkte

L

Inklusive:

Verpflegung, Lehrmaterial

Preis:

285 Euro

Geeignet für:

Ärzte, Pflege, Sanitäter

}

Dauer:

8 Stunden

N

Anerkannt:

Ärztekammer in DACH + It

Zertifikat

Simulation.Tirol

Logobar_Kurse
Schockraum
schockraum-simulator

Was ist das Schockraumtraining von Simulation.Tirol?

Im Schockraum eines Krankenhauses wird von allen Beteiligten ein hohes Maß an Belastbarkeit und großes Koordinationsvermögen verlangt. Gleichzeitig sollen Personen, die vielleicht noch nie miteinander gearbeitet haben und aus verschiedenen medizinischen Richtungen kommen, perfekt zusammenarbeiten. Oft geht es um Leben und Tod.

Das Schockraumtraining von Simulation.Tirol ist perfekt darauf ausgerichtet diese besonderen Situationen zu trainieren. Ob Polytrauma, Sturz aus großer Höhe, Motorradunfall oder Schussverletzung – unser Simulator kann jede medizinische Situation lebensecht simulieren.

Die Puppen atmen, bluten, sprechen und reagieren auf Medikamentengabe oder Behandlungen. Neben dem Simulator sorgt noch ein weiterer Faktor für die lebensechte Herausforderung: Unsere Kurse werden von Sanitätern, Pflegekräften und Ärzten besucht, die sich noch nie gesehen haben. Hier trifft die erfahrene Notärztin auf den Neo-Pfleger und die erfahrene Notaufnahme-Schwester auf den noch jungen Internisten.

Am Simulator kann jeder seine Rolle und sein Vermögen so lange trainieren, bis jeder seinen Part fehlerfrei erledigt. Unsere erfahrenen Oberärzte als Trainer nehmen die Teilnehmer so lange im Debriefing an der Hand, bis jeder Handgriff sitzt und die Kommunikation klar und verständlich abläuft.

Am Ende des Tages bist du als Teilnehmer auf dem nächsten Level in deinen notfallmedizinischen Kenntnissen angekommen. Du hattest die Freiheit Fehler zu machen und aus diesen zu lernen. Du bist nun bereit, selbstsicher und mit bewährter Methodik deine Arbeit im Schockraum zu erledigen.

.

Was kannst du nach dem Schockraum-Training?

  • Reanimation Guideline-konform durchführen (nach AHA + ERC Guidelines)
  • Starke Blutungen korrekt versorgen und Gefahrensituation abschätzen
  • Instabile Patienten korrekt behandeln
  • Instabile Hämodynamik einschätzen und therapieren
  • Management des Schockraums (Crew Ressource Management – richtig kommunizieren)
  • instabile Frakturen bzw. Beckenfrakturen stabilisieren
reanimation-schockraum

Das Programm des Schockraum-Trainings

ZeitProgrammpunktArt
09:00-09:45Cardiac Arrest Szenarien + DebriefingTheorie/Praxis
09:45-10:30Szenarien Schwieriger Atemweg beim Erwachsenen + DebriefingTheorie/Praxis
Pause
11:00-11:45Szenarien Starke Blutung + DebriefingTheorie/Praxis
11:45-12:30Szenarien Allergischer Schock + DebriefingTheorie/Praxis
Pause
13:30-14:15Szenarien Severe Trauma + DebriefingTheorie/Praxis
14:15-15:00Schwerpunkt NotfallmedikamenteTheorie/Praxis
Pause
15:30-16:15Umgang mit AngehörigenTheorie/Praxis
16:15-17:00Szenarien mit Schwerpunkt richtige Kommunikation + DebriefingTheorie/Praxis
17:00-18:00Komplexe End-Szenarien + DebriefingTheorie/Praxis

Die nächsten 3 Termine

Alle Termine: hier klicken!

Wer sind die Trainer?

Bei Simulation.Tirol werden alle Kurse nur von erfahrenen Oberärzten, Notärzten bzw. Anästhesisten durchgeführt. Alle TrainerInnen haben hohe praktische Kompetenzen und wissen worauf es ankommt.

Das sagen Teilnehmer über den Schockraum-Kurs

Das Schockraum-Training bei Simulation.Tirol kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Realistische Gruppengrößen von 4-5 Personen und feinfühlige Fachärzte als Trainer waren aus meiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg für diese tolle Fortbildung. Danke für dieses großartige Kurskonzept. Sehr gerne besuche ich euch bald wieder.

Chefarzt Prof. Dr. Volker Wenzel

Anästhesist, Zentrumsdirektor Medizin Campus Bodensee

Die Szenarien waren so realitätsnah wie nie zuvor, die zur Verfügung stehenden „Puppen“ machten das Arbeiten um vieles angenehmer, da man sich wesentlich besser in Notsituationen hinein versetzen und diese auch bis zum Ende durchspielen konnte. Ich würde sofort wieder einen Schulungstag besuchen.

Martin Gwiggner

Rettungssanitäter, Samariterbund

Dies war eine der besten Fortbildungen, die ich in diesem Bereich je besucht habe. Die Referenten gingen auf den individuellen Wissensstand der Teilnehmer ein und forderten aber überforderten diese zu keinem Zeitpunkt. So konnte ich als Sanitäter in einer Gruppe mit Ärzten und Pflegekräften viel für meinen Tätigkeitsbereich mitnehmen.

Johannes Glaser

Rettungssanitäter, Rotes Kreuz

Deine Vorteile im Kurs

R

Max. 5 Personen pro Trainer

Unsere Kurse werden nur in Kleingruppen von maximal 5 Personen pro Trainer abgehalten. So garantieren wir dir eine intensive Betreuung auf höchstem Niveau.

R

100% steuerlich absetzbar

Alle Fortbildungen bei Simulation.Tirol sind für ÄrztInnen und medizinisches Fachpersonal steuerlich absetzbar. Du erhältst eine ausführliche Rechnung, so wie es für dein Finanzamt (auch im Ausland) notwendig ist.

R

Nur AHA-zertifizierte OberärztInnen als Trainer

Unsere TrainerInnen sind alle AHA-zertifiziert und kommen direkt aus der Praxis. Alle sind OberärztInnen, NotärztInnen und/oder AnästhesistInnen. Wir leben, was wir unterrichten.

R

Verwendung von High-Tech-Simulatoren

Unsere Simulatoren atmen, laufen blau an, bekommen hohen Blutdruck etc. Du kannst ihnen Spritzen verabreichen, Stromschläge geben – sie simulieren die Reaktion eines echten Patienten.

R

Beste Debriefing-Einheit auf dem Markt

Wir geben kristallklar Bilder und Ton wieder. Damit dein Lerneffekt maximal ist, besteht unsere Debriefing-Einheit aus modernster Bühnentechnik mit mehreren Kameras & Mikrofonen.

R

Verpflegung & Ambiente

Unsere Schulungsorte sind gehobene 4-5 Sterne Hotels und die kulinarische Versorgung ist uns sehr wichtig. Wir wollen, dass du dich beim Lernen wohl fühlst und dich voll und ganz auf deinen Kurs fokussieren kannst.

daniel-pehboeck-boilerplate

Interesse? Melde dich an oder nimm Kontakt auf!

Dr. Daniel Pehböck, DESA

Gries 7
6161 Natters, Tirol
Österreich

erreichbar Mo bis So, 8-20 Uhr
gratis Hotline: +43 800 07 09 11
Mobil: +43 664 408 93 40
E-Mail: hallo@simulationtirol.com
Oder zum Kontaktformular (hier klicken!)