sedierungskurs-header

Sedierungskurs

Hier lernst du, deine Patienten selbst zu sedieren

L

Inklusive:

Verpflegung, Lehrmaterial

DFP-Punkte:

9 DFP Punkte werden beantragt!

Preis:

345 Euro

CME-Fortbildung:

9 CME Punkte werden in Deutschland angerechnet!

}

Dauer:

8 Stunden

N

Anrechenbar für:

Deutsche Ärzte
Schweizer Ärzte
Österreichische Ärzte
Italienische Ärzte

Zertifikat

Simulation.Tirol
Nach S3-Leitlinie

Logobar_Kurse
Sedierungs-Kurs Narkosemittel
Sedierungs-Kurs Sedierung eines Kindes

Was ist der Sedierungskurs von Simulation.Tirol?

Die neue S3-Leitlinie erlaubt es niedergelassenen Ärzten, bestimmte Patientengruppen (ASA 1-3) selbst zu sedieren. In Zeiten zunehmender Personalknappheit ist das ein wichtiger Schritt in die Unabhängigkeit vieler niedergelassenen Ärzte und fachfremder Kliniker wie Radiologen, Internisten, Chirurgen etc. Denn bei Stand-by-Operationen ist nicht immer ein Narkosearzt sofort greifbar.

In diesem Kurs lernst du deinen Patienten selbst und sicher für z.B. eine Endoskopie mit Propofol zu sedieren. Dabei bleibt es im Workshop nicht bei theoretischen Power-Point-Vorträgen, sondern du kannst direkt am lebensechten Simulator deine Fertigkeiten trainieren.

Unser Simulator atmet, spricht und reagiert körperlich wie ein menschlicher Patient. Du übst dadurch die richtige Dosierung und spürst am eigenen Leib, wieviel Personal du für dein Vorhaben benötigst.

Gleichzeitig eignet sich das Simulationstraining auch dafür, mögliche medizinische Notfälle, die bei der Sedierung mit Propofol auftreten können, realitätsnah durchzuspielen und deine guidelinekonforme Reaktion zu trainieren.

Du bekommst das korrekte Notfallmanagement (Bsp.: optimierte Maskenbeatmung) vermittelt und wirst fit bei der Anwendung von Notfallmedikamenten und effektiver Herzdruckmassagen. Zudem lernst du CRM-Leitlinienkonform zu kommunizieren und die Rettungskette optimal einzuleiten.

Was kannst du nach dem Kurs?

  • Patienten mit Propofol korrekt einleiten (z.B. für Endoskopien)
  • Dosierung von Propofol
  • Notfallmanagement für den Ernstfall (Masken-Beatmung, Herzdruckmassage)
  • Verabreichung von Notfallmedikamenten
  • Einleitung der Rettungskette
  • Kommunikation nach CRM-Leitlinien mit deinem Team im Notfall
Sedierungs-Kurs Herzdruckmassage

Das Programm im Überblick

ZeitProgrammpunktArt
09:00-09:45Anforderungen und Ausbildung für die Propofol AnwendungTheorie
09:45-10:30Ausrüstung des EndoskopieraumesTheorie
Pause
11:00-11:45Vorbereitung des Patienten, Monitoring, ProtokollierungPraxis
11:45-12:30Empfohlene Propofol Präparate, Verabreichung und DosierungPraxis
Pause
13:30-14:15Kombination von Propofol mit anderen Substanzen, EinschränkungenPraxis
14:15-15:00Massnahmen bei zu tiefer Sedierung mit Abfall der Sauerstoff-SättigungPraxis
Pause
15:30-16:15Überwachung nach Endoskopie, Entlassung des PatientenPraxis
16:15-17:00Praktische Notfall-Übungen am Simulator Teil 1Praxis
17:00-18:00Praktische Notfall-Übungen am Simulator Teil 2Praxis

Die nächsten 3 Termine

Alle Termine: hier klicken!

Wer sind deine Trainer?

Bei Simulation.Tirol werden alle Kurse nur von erfahrenen Fachärzten, Notärzten und ausgewiesenen Experten durchgeführt. Alle TrainerInnen haben hohe praktische Kompetenzen und wissen worauf es ankommt.

Das sagen Teilnehmer über den Sedierungs-Kurs

Als interventioneller Radiologe ist man oft auf eine Sedierung angewiesen da bei einigen Patienten die lokale Anästhesie zu wenig ist. Leider ist man dann von der Anästhesie abhängig. Mir war es daher sehr wichtig die Grundlagen für eine einfache Sedierung zu erlernen um Eingriffe ohne Anästhesie im Raum durchführen zu können. Nach Besuch des Sedierungs-Kurses bei „Simulation Tirol“ kann ich dies auch bewerkstelligen da an diesem einen Tag die wichtigsten Dinge genau erklärt und geübt werden. Vor allem durch den Kleingruppenunterricht und den fast nur praktischen Inhalten fühl ich mich der Situation gewappnet. Ich kann daher nur jeden der ab und zu eine Sedierung durchführen muss und nicht Anästhesist ist diesen Kurs empfehlen!
Dr. Christof Kranewitter

Oberarzt Radiologie, Tirol Kliniken

Danke für diese großartige Fortbildung. Als angehender Radiologe war es mir sehr wichtig, meine Notfallmedizinischen-Kenntnisse aufzufrischen. Auf Grund der vielen Sedierungen – gerade im Bereich der interventionellen Radiologie – war dieses Kurskonzept für mich genau richtig. Der Kursleiter machte diesen Kurstag zu einem sehr angenehmen und unkomplizierten Tag. Man konnte ohne Probleme Fragen stellen welche auf verständliche Weise freundlich beantwortet wurden. Vielen Dank für die gute Betreuung. Ich konnte sehr viel für mein angehendes Berufsleben mitnehmen!

Dr. Philipp Burghard

Arzt, Klinik Innsbruck

Deine Vorteile im Kurs

R

Kleingruppen-Unterricht

Unsere Kurse werden nur in Kleingruppen abgehalten. So garantieren wir dir eine intensive Betreuung auf höchstem Niveau.

R

100% steuerlich absetzbar

Alle Fortbildungen bei Simulation.Tirol sind für ÄrztInnen und medizinisches Fachpersonal steuerlich absetzbar. Du erhältst eine ausführliche Rechnung, so wie es für dein Finanzamt (auch im Ausland) notwendig ist.

R

Nur AHA-zertifizierte OberärztInnen als Trainer

Unsere TrainerInnen sind alle AHA-zertifiziert und kommen direkt aus der Praxis. Alle sind OberärztInnen, NotärztInnen und/oder AnästhesistInnen. Wir leben, was wir unterrichten.

R

Verwendung von High-Tech-Simulatoren

Unsere Simulatoren atmen, laufen blau an, bekommen hohen Blutdruck etc. Du kannst ihnen Spritzen verabreichen, Stromschläge geben – sie simulieren die Reaktion eines echten Patienten.

R

Beste Debriefing-Einheit auf dem Markt

Wir geben kristallklar Bilder und Ton wieder. Damit dein Lerneffekt maximal ist, besteht unsere Debriefing-Einheit aus modernster Bühnentechnik mit mehreren Kameras & Mikrofonen.

R

Verpflegung & Ambiente

Unsere Schulungsorte sind gehobene 4-5 Sterne Hotels und die kulinarische Versorgung ist uns sehr wichtig. Wir wollen, dass du dich beim Lernen wohl fühlst und dich voll und ganz auf deinen Kurs fokussieren kannst.

daniel-pehboeck-boilerplate

Melde dich an oder nimm Kontakt auf!

Dr. Daniel Pehböck, DESA

Gries 7
6161 Natters
Tirol - Österreich

erreichbar Mo bis So, 8-20 Uhr
gratis Hotline: +43 800 07 09 11
Mobil: +43 664 408 93 40
E-Mail: hallo@simulationtirol.com

Oder zum Kontaktformular (hier klicken!)