Es gibt massiv Aufholbedarf was das Know-How über Beatmungsmaschinen betrifft und wir haben ein neues und innovatives Kursmodell geschaffen. Unser erstes Beatmungs-Symposium war ein voller Erfolg!

Warum ein “Beatmungs-Symposium”?

Schon vor Jahren haben wir erkannt, dass im medizinischen Bereich das Wissen zum Thema Beatmung und Weaning regelmäßig aufgefrischt werden sollte, weil viele KollegInnen hier nicht wirklich eine Ahnung hatten, wie man einen Patienten richtig und sicher beatmet.

Beatmungsmaschinen richtig verstehen und Einzustellen ist essentiell wichtig, um die optimale Therapie für den Patienten gewährleisten zu können.

Das Beatmungs-Symposium ist das Upgrade zum Atemweg-Symposium

In sämtlichen Kursen wurde die Frage gestellt, wie es weitergeht wenn der Patient intubiert wurde – also wie die Beatmung funktioniert. Unser Ziel war in der Entwicklung, dass das ganze möglichst praxislastig umgesetzt wird und nicht nur in der Theorie erklärt wird, wie bei einigen Konkurrenzanbietern.

Perfekte Kooperation mit der Firma Dräger

Ein High Tech Simulator der sämtliche Lungenerkrankungen simulieren kann, wurde uns zur Verfügung gestellt, wofür wir uns nochmal ganz herzlich bedanken möchten!

Wie war das Symposium aufgebaut?

Es wurden nacheinander bestimmte Fallberichte besprochen. Zum Beispiel…

Thema: Asthma-Patient muss beatmet werden

Die Teilnehmer konnten in Kleingruppen eine Beatmungsmaschine optimal einstellen lernen, sodass am Ende das Maximum für den Patienten rausgeholt werden konnte.

Auch wurde gelehrt, wie Patienten wieder vom Respirator erfolgreich entwöhnt werden; was meist sehr herausfordernd ist.

Alle KursteilnehmerInnen konnten auf einem großen Bildschirm mitverfolgen, wie die jeweiligen KollegInnen ihren Patienten beatmeten und interaktiv mitgestalteten.

Praxislastiger Hands-On Workshop

Hier findest du die Kursinhalte im Detail:

  • Für Kinder und Erwachsene die passenden Beatmungs-Einstellungen finden
  • Du erhältst viele nützliche Tipps zu vielen bekannten Beatmungsformen wie BIPAP, APRV, PCV, VC oder ASB
  • Du lernst die Vor- und Nachteile einer NIV Beatmung
  • Patienten mit Lufthunger gekonnt bei ihrer Atemarbeit unterstützen
  • Du verstehst die physiologischen Grundlagen in der Beatmung
  • Interpretiere Blutgasanalysen (BGA) richtig und steuere dagegen
  • Weaningstrategien auf Intensiv-Station

Auch wurden folgende Inhalte vermittelt:

  • Spirometrie Grundlagen
  • nichtinvasive Beatmungsformen
  • weitere Weaningstrategien

Nächstes Beatmungs-Symposium

Diese Veranstaltung wird vorerst 2x jährlich stattfinden, weil sie technisch sehr aufwendig ist. Wir freuen uns bereits auf die Anmeldungen für Sommer und Winter. Eine schnelle Anmeldung lohnt sich, weil die Platzanzahl begrenzt ist, um die Qualität zu garantieren.

Ja, ich möchte mich zum nächsten Beatmungs-Symposium anmelden! 

18 DFP-Punkte und §40 NA-Refresher

Das sind deine Möglichkeiten bei diesem Kurs: Du kannst dir bei uns 18 DFP- oder CME-Punkte sichern, auch wurde die Fortbildung als §40 Notarztrefresher anerkannt.

Das sagen die TeilnehmerInnen zum 1. Beatmungs-Symposium

Hier klicken, und du gelangst zu den originalen Bewertungen unserer KursteilnehmerInnen.

Bildergalerie

Mehr zu den spannenden Kurstagen findest du in unserer Bildergalerie…

Ja, ich möchte beim nächsten Beatmungs-Symposium dabei sein!